SWISS FILMS

SWISS FILMS

News

Acht Schweizer Filme am Festival in Sitges (Spanien)
«Hell» von Tim Fehlbaum

Acht Schweizer Filme am Festival in Sitges (Spanien)


Acht lange und kurze Filme aus der Schweiz nehmen am prestigeträchtigen Festival Internacional de Cinema Fantàstic de Catalunya teil, welches vom 6. bis 16. Oktober 2011 in Sitges stattfindet. Die in Koproduktion entstandenen Spielfilme «Tannöd» von Bettina Oberli (Hugo Film, Zürich), «Hell» von Tim Fehlbaum (Vega Film, Zürich) und «Carré blanc» (Tarantula Suisse, Genf) des Franzosen Jean-Baptiste Léonetti befinden sich unter den 32 Filmen im offiziellen Wettbewerb. Drei Kurzfilme sind ebenfalls in Wettbewerbsprogrammen zu sehen, unter anderem der Film «Employé du mois» von Olivier Beguin im offiziellen Kurzfilmwettbewerb.

Die weiteren in Sitges gezeigten Filme sind «Je maudis ma nuit» von Félicie Haymoz, «Le lac noir» von Victor Jaquier und «The Lost Town Of Switez» des Polen Kamil Polak (Koprod. Archangel Film Group, Savosa). Das jüngste Opus des ungarischen Altmeisters Béla Tarr «The Turin Horse» (Koprod. Vega Film, Zürich) wird ebenfalls präsentiert. Die Regisseure Olivier Beguin und Victor Jaquier nehmen mit Unterstützung der Promotionsagentur SWISS FILMS am katalanischen Festival teil.

Das 1968 gegründete und von der Internationalen Vereinigung der Filmproduzentenverbände FIAPF anerkannte Festival ist die weltweit wichtigste Veranstaltung im Bereich des Fantasy Films. Es ist eines der neun Festivals, welche in der europäischen Föderation der Fantasy Film Festivals (E.F.F.F.F) zusammenarbeiten und seit 2008 die «Mélies d'or» des besten europäischen Spielfilms und des besten Kurzfilms vergeben. Dieses Jahr ist der Schweizer Kurzfilm «Yuri Lennon's Landing On Alpha 46» von Anthony Vouardoux für diese Auszeichnung nominiert.

Genf, 4. Oktober 2011

 

 
 

Back