SWISS FILMS

Photo Gallery

«Beyond The Chocolate Mountains»: Schweizer Filmprogramme am Film Festival in Torun

23.06.2009

Am 7. internationalen Film Festival Tofifest, welches vom 26. Juni bis 3. Juli 2009 in der polnischen Stadt Torun stattfindet, geben zwei umfangreiche Schweizer Filmprogramme einen Einblick in das Schweizer Filmschaffen verschiedener Generationen. Eines ist dem Altmeister Alain Tanner gewidmet, das zweite der neuen Generation Schweizer Filmschaffender. «Home», der mehrfach preisgekrönte Schweizer Spielfilm von Ursula Meier, läuft im internationalen Wettbewerb des Festivals und ist ein Anwärter auf den Preis «Golden Angel».

Der Altmeister Alain Tanner, der dieses Jahr seinen 80. Geburtstag feiert, wird zum ersten Mal in Polen mit einer Retrospektive vorgestellt. Diese umfasst acht Spielfilme seines Frühwerks, beginnend mit «Charles mort ou vif», und wird mit Tanners Dokumentarfilm der 1990er Jahre «Les hommes du port» und seinem letzten Film «Paul s'en va» abgerundet. Die Filmwissenschaftlerin Marcy Goldberg begleitet die Hommage.

«Tandoori Love» von Oliver Paulus eröffnet das Panorama der Filme der neuen Generation. Acht Spielfilme, unter anderem «Der Freund» von Micha Lewinsky, «1 Journée» von Jacob Berger und «Fuori dalle corde» von Fulvio Bernasconi geben einen Einblick in das Filmschaffen der deutschen, französischen und italienischen Schweiz der letzten fünf Jahre. Fünf Kurzfilme, darunter «Der Lauf der Dinge» von Peter Fischli und David Weiss ergänzen das Panorama.

Lionel Baier («Un autre homme»), Fulvio Bernasconi («Fuori dalle corde»), Ursula Meier («Home»), Stefan Hillebrand (Ko-Autor von «Tandoori Love») und Greg Zglinski («Tout un hiver sans feu») stellen ihre Filme dem Publikum in Torun persönlich vor und beteiligen sich an Diskussionen zum Koproduzieren in Europa.

Das Tofifest gehört mit dem Festival in Warschau zu den aufstrebenden Filmfestivals Polens. Es zeigt rund 150 Spielfilme, darunter viele polnische Premieren. Der Schweizer Auftritt ist eine Zusammenarbeit des polnischen Festivals mit der Promotionsagentur SWISS FILMS.