SWISS FILMS

Pio Corradi

Biography

Geboren 1940 im Baselbiet, Schweiz. Lebt in Zürich. 2 Jahre Kunstgewerbeschule in Basel, anschliessend Ausbildung zum Fotografen in Basel.1964 Übersiedlung nach Zürich, Kameraassistent u.a. von Nicolas Gessner, Georges Alexath, Robert D. Garbade, Grigori Alexandrov. Seit 1972 Freischaffender Kameramann. Seit 1996 Mitarbeit an Kamerasymposien, Filmschule ZELIG in Bozen. Mitarbeit als Kameramann bei vielen Spielfilmen in der Schweiz, Deutschland, Canada, USA, Griechenland, u.a. «Höhenfeuer» (Fredi M. Murer), «Candy Mountain» (Robert Frank, Rudy Wurlitzer), «Donusa» (Angeliki Antoniou), «Reise der Hoffnung», Second Unit (Xavier Koller). Kameramann von ca. 30 Dokumentarfilmen in Kinolänge. Auszeichnungen: 1979 Qualitätsprämie EDI für die Kamera in «Guber – Arbeit im Stein». 1982 Filmpreis der Stadt Zürich (Kamera). 1986 Qualitätsprämie EDI für die Kamera in «Höhenfeuer». 1987 Filmpreis der Stadt Zürich für «Der schöne Augenblick». 1990 Qualitätsprämie EDI für die Kamera in «Tennessee Nights». 1996 Kunstpreis Kanton Baselland

 

Filmography

As director:

  • 2006 Poetry in motion - Pierre Favre

As cinematographer (a selection):

Back