SWISS FILMS

News

DIE GÖTTLICHE ORDNUNG geht für die Schweiz ins Oscar-Rennen

DIE GÖTTLICHE ORDNUNG geht für die Schweiz ins Oscar-Rennen

04.08.2017

Die Schweiz schickt DIE GÖTTLICHE ORDNUNG (THE DIVINE ORDER) von Petra Volpe ins Rennen um eine Nomination für die 90. Academy Awards in der Kategorie «Foreign Language Film».

 
Neue internationale Massnahmen für Schweizer Filme

Neue internationale Massnahmen für Schweizer Filme

03.08.2017

Die Schweizer Promotionsagentur SWISS FILMS baut ihre Promotionsaktivitäten im Bereich VOD aus. In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Kultur bietet SWISS FILMS neue VOD-Unterstützungsmassnahmen für Schweizer Produzent/innen an.

 
GOLIATH im internationalen Wettbewerb des 70. Locarno Festivals

GOLIATH im internationalen Wettbewerb des 70. Locarno Festivals

12.07.2017

GOLIATH von Dominik Locher feiert seine Weltpremiere im internationalen Wettbewerb der 70. Ausgabe des Locarno Festivals (2.-12. August). Cyril Schäublins Erstlingsfilm DENE WOS GUET GEIT läuft im Wettbewerb Cineasti del presente. Auf der Piazza Grande sind gleich zwei Schweizer Filme zu sehen: GOTTHARD – ONE LIFE, ONE SOUL von Kevin Merz und THE SONG OF SCORPIONS von Anup Singh, koproduziert von Michel Merkt, der als unabhängiger Produzent geehrt wird.

 
8 Schweizer Kurzfilme am Palm Springs International ShortFest

8 Schweizer Kurzfilme am Palm Springs International ShortFest

20.06.2017

Acht Schweizer Kurzfilme laufen am renommierten Palm Springs International ShortFest, drei davon sind Animationsfilme. FACING MECCA von Jan-Eric Mack (Dschoint Ventschr) feiert da Weltpremiere. Das Palm Springs ShortFest ist der grösste Kurzfilm-Event Nordamerikas und ist ein «Oscar® und BAFTA®-qualifying» Festival.

 
8 Schweizer Filme und George Schwizgebel als Ehrengast in Annecy

8 Schweizer Filme und George Schwizgebel als Ehrengast in Annecy

06.06.2017

Acht Animationsfilme mit Schweizer Beteiligung laufen am 41. Internationalen Animationsfilmfestival in Annecy, sechs davon in kompetitiven Sektionen. Georges Schwizgebel wird in Annecy mit dem Honorary Cristal Award für sein einzigartiges Schaffen geehrt.

 
Vier Schweizer Koproduktionen und neuer SWISS FILMS Look in Cannes

Vier Schweizer Koproduktionen und neuer SWISS FILMS Look in Cannes

03.05.2017

An den 70. Internationalen Filmfestspielen von Cannes sind vier Filme mit Schweizer Beteiligung zu sehen. LE VENERABLE W. wird im Rahmen der Séances Spéciales gezeigt und L’INTRUSA ist für die Quinzaine des Réalisateurs selektioniert. SICILIAN GHOST STORY mit Sabine Timoteo und AVANT LA FIN DE L’ÉTÉ eröffnen die Parallelsektion Semaine de la Critique sowie ACID, die Sektion des französischen Verleihverbandes. Filmproduzent Ivan Madeo repräsentiert die Schweiz als Producer on the Move und SWISS FILMS zeigt sich in Cannes mit neuem Look und neuem Pavillon-Design.

 
SWISS FILMS mit neuem Look

SWISS FILMS mit neuem Look

25.04.2017

Neue Frische für den Schweizer Film! Gemeinsam mit national wie international ausgezeichneten Schweizer Designerinnen und Designern hat SWISS FILMS ihren Auftritt überarbeitet.

 
Zucchini Superstar und Frauenpower am Schweizer Filmpreis 2017

Zucchini Superstar und Frauenpower am Schweizer Filmpreis 2017

24.03.2017

Der mehrfach international ausgezeichnete Animationsfilm «Mein Leben als Zucchini» von Claude Barras wurde am Schweizer Filmpreis als bester Spielfilm geehrt. Der Schweizer Erfolgsfilm gewann zudem den Preis für die Beste Filmmusik (Sophie Hunger) sowie den Spezialpreis der Akademie. Auch der Spielfilm «Die göttliche Ordnung» von Petra Volpe über den Kampf um das Frauenstimmrecht in der Schweiz erhielt drei Trophäen. Der Dokumentarfilm «Cahier africain» von Heidi Specogna wurde zweifach prämiert. Diese drei Schweizer Filme dominierten die 20. Ausgabe des Schweizer Filmpreises.

 
Persönliche Visionen: Schweizer Dokfilme in Nyon

Persönliche Visionen: Schweizer Dokfilme in Nyon

22.03.2017

26 Schweizer Filme laufen in den Wettbewerbssektionen des 48. Visions du Réel in Nyon (21.-29. April), vier davon feiern im internationalen Langfilmwettbewerb Weltpremiere: «A Campaign Of Their Own» von Lionel Rupp, «Adieu à l'Afrique» von Pierre-Alain Meier, «La fureur de voir» von Manuel von Stürler und «Retour au Palais» von Yamina Zoutat. Viele der selektionierten Filme widmen sich persönlichen Geschichten der RegisseurInnen.