SWISS FILMS

News

ELDORADO ist der offizielle Schweizer Beitrag für die 91. Academy Awards

ELDORADO ist der offizielle Schweizer Beitrag für die 91. Academy Awards

03.08.2018

Die Schweiz schickt den Dokumentarfilm ELDORADO des Oscar-nominierten Regisseurs Markus Imhoof ins Rennen um eine Nomination für die 91. Academy Awards in der Kategorie «Foreign Language Film». Der Film über die aktuelle Flüchtlingskrise feierte an der Berlinale 2018 seine Weltpremiere. Vier Schweizer Kurzfilme sind ausserdem aufgrund ihrer Festivalpreise in den Kurzfilmkategorien für den Oscar nominierbar.

 
Corina Schwingruber Ilić mit ALL INCLUSIVE im Kurzfilmwettbewerb von Venedig

Corina Schwingruber Ilić mit ALL INCLUSIVE im Kurzfilmwettbewerb von Venedig

25.07.2018

ALL INCLUSIVE, der Kurzdokumentarfilm der Luzernerin Corina Schwingruber Ilić über die Massenunterhaltung auf hoher See wurde für den Kurzfilmwettbewerb der Sektion Orizzonti der 75. Mostra Internazionale d'Arte Cinematografica in Venedig (29.08.-08.09.2018) selektioniert.

 
Locarno 2018: GLAUBENBERG von Thomas Imbach im Wettbewerb, zwei Schweizer Filme unter den Cineasti del presente und drei Schweizer Koproduktionen auf der Piazza Grande

Locarno 2018: GLAUBENBERG von Thomas Imbach im Wettbewerb, zwei Schweizer Filme unter den Cineasti del presente und drei Schweizer Koproduktionen auf der Piazza Grande

11.07.2018

GLAUBENBERG von Thomas Imbach feiert seine Weltpremiere im internationalen Wettbewerb der 71. Ausgabe des Locarno Festivals. Nicole Vögeles Dokumentarfilm CLOSING TIME und Antoine Russbachs Erstlingsfilm CEUX QUI TRAVAILLENT laufen im Wettbewerb Cineasti del presente. Auf der Piazza Grande sind gleich drei Schweizer Koproduktionen zu sehen: LE VENT TOURNE von Bettina Oberli, UN NEMICO CHE TI VUOLE BENE von Denis Rabaglia und L’OSPITE des italienischen Regisseurs Duccio Chiarini. SWISS FILMS unterstützt zudem drei junge Schweizer Produzent/innen, die am renommierten Networking-Programm Match Me! teilnehmen.

 
Lora Mure-Ravaud im EFP Future Frames Programm in Karlovy Vary

Lora Mure-Ravaud im EFP Future Frames Programm in Karlovy Vary

26.06.2018

Am 53. Karlovy Vary International Film Festival (KVIFF) nimmt die junge Regisseurin Lora Mure-Ravaud mit ihrem ECAL-Diplomfilm BLACKJACK am EFP-Programm Future Frames – Ten Filmmakers to Follow teil. Insgesamt laufen dieses Jahr acht Schweizer Produktionen am renommierten tschechischen A-Festival.

 
Annecy 2018: 10 Schweizer Animationsfilme und SWISS FILMS mit einem Stand am Filmmarkt Mifa

Annecy 2018: 10 Schweizer Animationsfilme und SWISS FILMS mit einem Stand am Filmmarkt Mifa

31.05.2018

Zehn Schweizer Animationsfilme sind im Programm des diesjährigen internationalen Animationsfilmfestivals in Annecy (11. bis 16. Juni) zu sehen. Fünf davon laufen in kompetitiven Sektionen.

 
Cannes 2018: Palme d’Or Spéciale den für Schweizer Film LE LIVRE D'IMAGE von Jean-Luc Godard

Cannes 2018: Palme d’Or Spéciale den für Schweizer Film LE LIVRE D'IMAGE von Jean-Luc Godard

19.05.2018

 
Cannes 2018: Katrin Renz ist Producer on the Move

Cannes 2018: Katrin Renz ist Producer on the Move

24.04.2018

 
Cannes 2018: CHRIS THE SWISS und SCHÄCHER in der Semaine de la Critique, drei Schweizer Koproduktionen im Wettbewerb

Cannes 2018: CHRIS THE SWISS und SCHÄCHER in der Semaine de la Critique, drei Schweizer Koproduktionen im Wettbewerb

16.04.2018

CHRIS THE SWISS, der mit Spannung erwartete animierte Debutfilm von Anja Kofmel läuft in der Semaine de la Critique, der renommierten Parallelsektion des Filmfestivals von Cannes. Flurin Gigers zweiter Kurzfilm SCHÄCHER feiert in derselben Sektion Weltpremiere, wie die Semaine de la Critique heute bekannt gab. Zudem stehen gleich drei Schweizer Koproduktionen im prestigeträchtigen Wettbewerb von Cannes: Jean-Luc Godards LE LIVRE D’IMAGE, LAZZARO FELICE (HAPPY AS LAZZARO) von Alice Rohrwacher und UN COUTEAU DANS LE COEUR von Yann Gonzalez. Die preisgekrönte Schweizer Filmemacherin Ursula Meier präsidiert in Cannes die Jury für den Nachwuchspreis Caméra d’Or.

 
Schweizer Filmpreis 2018: Die Hauptpreise gehen an BLUE MY MIND und L’OPÉRA DE PARIS

Schweizer Filmpreis 2018: Die Hauptpreise gehen an BLUE MY MIND und L’OPÉRA DE PARIS

23.03.2018

Lisa Brühlmanns international vielbeachteter Debutfilm BLUE MY MIND dominiert die 21. Ausgabe des Schweizer Filmpreises, der am 23. März in Zürich durchgeführt wurde. Sie wird von der schweizerischen Eidgenossenschaft gleich dreifach ausgezeichnet, unter anderem für den Besten Spielfilm und für das Beste Drehbuch.