SWISS FILMS

SWISS FILMS

News

Schweizer Filme zeigen Präsenz im deutschen Hof
«Die innere Zone» von Fosco Dubini

Schweizer Filme zeigen Präsenz im deutschen Hof


Die Schweizer Endlager-Dokumentation «Die Reise zum sichersten Ort der Erde» und die Spielfilme «Die innere Zone» und «Tempo Girl» feiern ihre Weltpremieren in der Stadt Hof. Weitere drei Schweizer Produktionen sind an das Festival im bayrischen Oberfranken eingeladen. Die Hofer Filmtage sind eine geschätzte Plattform für die Lancierung von Filmen in Deutschland.

Die Schweiz ist mit drei Weltpremieren an den 47. Internationalen Hofer Filmtagen (22. bis 27. Oktober 2013) präsent. In «Die innere Zone» von Fosco Dubini – prominent besetzt mit Jeanette Hain, Nikolai Kinski und Dietmar Mössmer – sucht eine Psychologin verwirrte Ingenieure auf einer Baustelle in den Bergen. Dominik Lochers «Tempo Girl» – u.a. mit Gilles Tschudi und Anatole Taubman – erzählt die Geschichte einer jungen Möchtegern-Schriftstellerin.

Reise zum sichersten Ort
Mit dem Dokumentarfilm «Die Reise zum sichersten Ort der Erde» zeigt Regisseur Edgar Hagen Grenzen und Widersprüche bei der Suche nach Endlagern für Atommüll auf. Einer seiner Protagonisten ist der schweizerisch-britische Nuklearphysiker Charles McCombie, der seit 35 Jahren als Topexperte im Auftrag internationaler Organisationen an vorderster Front dieser Mission steht.

Traumland, Puppylove und Pocket Rocket
Ihre Filmkarrieren setzen in Hof die Spielfilme «Traumland» von Petra Volpe und «Puppylove» von Delphine Lehericey fort. «Puppylove» war bereits in San Sebastian, Zürich und Namur zu sehen, «Traumland» in Zürich und im südkoreanischen Busan. Der 8-minütige Spielfilm «Pocket Rocket» von Walter Feistle – der letztes Jahr mit «Dead Fucking Last» an die Hofer Filmtage eingeladen war – hat bereits am Fantastic Festival in Neuchâtel eine Auszeichnung erhalten.

Lancierung in Deutschland
Festivalgründer Heinz Badewitz hat «sein» Festival zu einem der bedeutendsten Treffen der deutschsprachigen Filmbranche und zu einer beliebten Plattform für die Lancierung von Filmen in Deutschland gemacht. Er zeigt ausschliesslich deutsche Erstaufführungen. Fosco Dubini und die Schauspielerin Jeanette Hain, Edgar Hagen, Dominik Locher und Petra Volpe stellen ihre Werke dem Publikum persönlich vor.

Zürich, 21. Oktober 2013

 
 

More News