SWISS FILMS

News

Visions du Réel: 27 Schweizer Filme und Industry Market Preview von SWISS FILMS
GENESIS 2.0 von Christian Frei und Maxim Arbugaev

Visions du Réel: 27 Schweizer Filme und Industry Market Preview von SWISS FILMS


Das internationale Dokumentarfilmfestival Visions du Réel in Nyon (13.-21. April) präsentiert 2018 eine grosse Vielfalt an Schweizer Filmen, davon zwanzig Produktionen in kompetitiven Sektionen. Der am Sundance Film Festival prämierte GENESIS 2.0 von Christian Frei und Maxim Arbugaev feiert im Internationalen Wettbewerb seine Schweizer Premiere. ELDORADO von Markus Imhoof, der an der Berlinale uraufgeführt wurde erhält eine Spezialvorführung. Im Programm sind auch neue Filme von Cyril Schäublin, Peter Entell sowie Stéphanie Chuat und Véronique Reymond zu entdecken. Zudem organisiert SWISS FILMS gemeinsam mit Visions du Réel erstmals eine Market Preview für Industry-Akkreditierte in Nyon.

Insgesamt 27 Produktionen mit Schweizer Beteiligung sind an der ersten Vision du Réel-Ausgabe der neuen Direktorin Emilie Bujès zu sehen. Für den internationalen Langfilm-Wettbewerb wurden GENESIS 2.0 von Christian Frei und Maxim Arbugaev sowie LOS FANTASMAS DEL CARIBE von Felipe Monroy selektioniert. GENESIS 2.0 feierte am Sundance Film Festival Weltpremiere und wurde dort mit dem World Cinema Documentary Special Jury Award for Cinematography ausgezeichnet. Felipe Monroy hat zuletzt mit TACACHO auf sich aufmerksam gemacht, der 2013 ebenfalls in Nyon uraufgeführt wurde.

In der neu kreierten internationalen Wettbewerbssektion «Burning Lights», die neuen Ausdruckformen, Nachforschungen und narrativen und formalen Experimenten gewidmet ist, werden drei Schweizer Produktionen präsentiert: Peter Entells neuer Film SISTERS, A BRIGHT LIGHT – KAREN AND THE PROCESS von Emanuelle Antille und die Koproduktion RAILWAY MEN von Erige Sehiri. Im internationalen Wettbewerb für kurze und mittellange Filme sind drei Schweizer Filme programmiert: unter anderem KRÄHEN SCHIESSEN von Christine Hürzeler und KROPOTKIN von Cyril Schäublin, der jüngst mit DENE WOS GUET GEIT international auf sich aufmerksam gemacht hat.

Der nationale Wettbewerb umfasst zwölf Schweizer Filme, so etwa WHERE ARE YOU, JOAO GILBERTO? von Georges Gachot oder A L’ORIGIN von Filippo Filliger. Gespannt sein darf man auch auf die neuen Filme von Francis Reusser (LA SEPARATION DES TRACES) sowie Stéphanie Chuat und Véronique Reymond (DAMES DAMES DAMES). Chuat und Reymonds gemeinsamer erste lange Spielfilm LA PETITE CHAMBRE (2010) wurde mehrfach preisgekrönt, unter anderem mit zwei Auszeichnungen am Schweizer Filmpreis 2011 (Bester Spielfilm und Bestes Drehbuch).

ELDORADO von Markus Imhoof, der in Berlin erfolgreich Weltpremiere gefeiert hat und soeben in den Schweizer Kinos gestartet ist, wird in Nyon als Spezialvorführung gezeigt, ebenso wie GOTTARD – ONE LIFE, ONE SOUL von Kevin Merz, der am Locarno Festival auf der Piazza uraufgeführt wurde.

Marktet Preview von SWISS FILMS in Nyon

Nach der gut besuchten Market Preview Veranstaltung anlässlich des Zurich Film Festival 2017 organisiert SWISS FILMS nun auch eine Market Preview in Zusammenarbeit mit Visions du Réel. Sechs vielversprechende Schweizer Dokumentarfilmprojekte in Produktion werden in Anwesenheit der ProduzentInnen ausgewählten Sales Agents, internationalen Verleihern und Festival-Delegierten in einem exklusiven Rahmen vorgestellt. Des Weiteren organisiert SWISS FILMS einen Networking-Luncheon für Schweizer Produzenten und internationale Industry Akkreditierte.

SWISS FILMS, 14.03.2018

 
 

Back