SWISS FILMS

Archive

GOLITAH goes Busan
GOLIATH von Dominik Locher

GOLITAH goes Busan


Das 22. Busan International Film Festival (12.-21. Oktober 2017) präsentiert den Schweizer Spielfilm GOLIATH sowie drei Koproduktionen mit der Schweiz. Regisseur Dominik Locher stellt seinen Film zudem im Rahmen des EFP Programms EUROPE! goes Busan in Südkorea vor.

Die Sektion Flash Forward, welche sich nicht-asiatischen Filmen von vielversprechenden Nachwuchstalenten widmet, zeigt GOLIATH, den zweiten Spielfilm von Dominik Locher als internationale Premiere. Der Film wurde von CognitoFilms mit der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, SRF und SRG SSR produziert und feierte im Internationalen Wettbewerb von Locarno seine Weltpremiere. Der World Sales WIDE in Paris hat den Weltvertrieb inne. In der Hauptrolle spielt Sven Schelker (Schweizer Shooting Star Berlinale 2015) einen anabolikasüchtigen, werdenden Vater, der allmählich die Kontrolle über sein Leben verliert.

In derselben Sektion feiert auch der belgisch-französisch-schweizerische Spielfilm BITTER FLOWERS von Olivier Meys, koproduziert von P.S. Productions und RTS, seine Weltpremiere. Im Mittelpunkt des Filmes steht eine junge Chinesin, die in Paris ihr Glück versucht. Beide Filme sind unter den elf Nominierten für den Flash Forward Publikumspreis.

World Cinema mit zwei Schweizer Koproduktionen
In der Sektion World Cinema läuft L’INTRUSA des italienischen Regisseurs Leonardo di Costanzo, der 2017 in Cannes im Rahmen der Quinzaine des Réalisateurs uraufgeführt wurde. Der italienisch-schweizerisch-französische Spielfilm wurde von der Tessiner Amka Films Productions koproduziert und zeigt den Gewissenskonflikt einer neapolitanischen Sozialarbeiterin und ihren Kampf gegen die kriminelle Mentalität.

World Cinema präsentiert als Asienpremiere auch die neue, digital restaurierte Fassung des Films RISE AND FALL OF A SMALL FILM COMPANY (GRANDEUR ET DÉCADENCE D'UN PETIT COMMERCE DE CINEMA) von Jean-Luc Godard. Die französisch-schweizerische Koproduktion von 1986 mit Jean-Pierre Léaud wurde ursprünglich fürs Fernsehen gedreht und lief in der neuen Version ausser Konkurrenz bereits am Filmfestival von Locarno 2017.

EUROPE! goes Busan: Fokus auf europäische Talente
Die European Film Promotion (EFP), der auch SWISS FILMS angehört, präsentiert unter dem Titel EUROPE! goes Busan (früher Opening Doors) ein Schaufenster für europäische Filme und Talente. 13 FilmemacherInnen und SchauspielerInnen reisen im Rahmen dieses Networkingprogramms nach Busan, wo sie mit der asiatischen Filmbranche, der Presse und dem Publikum in Kontakt kommen. Mit der Unterstützung von SWISS FILMS nehmen dieses Jahr Regisseur Dominik Locher mit den Produzenten Rajko Jazbec und Dario Schoch (CognitoFilms) mit GOLIATH am EFP Programm teil.

Die EFP unterstützt die europäischen Weltvertriebe bei ihrer Tätigkeit in Asien ausserdem mit dem Film Sales Support und einem European Umbrella-Stand am Asian Film Market in Busan, der parallel zum Festival läuft.

SWISS FILMS, 20. September 2017

 
 

Back