SWISS FILMS

News

Corina Schwingruber Ilić mit ALL INCLUSIVE im Kurzfilmwettbewerb von Venedig
ALL INCLUSIVE von Corina Schwingruber Ilić

Corina Schwingruber Ilić mit ALL INCLUSIVE im Kurzfilmwettbewerb von Venedig


ALL INCLUSIVE, der Kurzdokumentarfilm der Luzernerin Corina Schwingruber Ilić über die Massenunterhaltung auf hoher See wurde für den Kurzfilmwettbewerb der Sektion Orizzonti der 75. Mostra Internazionale d'Arte Cinematografica in Venedig (29.08.-08.09.2018) selektioniert.

Corina Schwingruber Ilić hat in ALL INCLUSIVE die unzähligen Unterhaltungsangebote des Kreuzfahrturlaubes sowie die Aufzeichnungen des Erlebten eindrücklich und effektvoll eingefangen. Der Kurzdokumentarfilm präsentiert ein Abbild unserer skurrilen Konsumgesellschaft: Fitness auf dem Sonnendeck, eine Polonaise durch den Speisesaal, der Fototermin mit dem Kapitän oder ein Schönheitswettbewerb für Jung und Alt. Produziert wurde der Film von Stella Händler, Freihändler Filmproduktion, die Bilder stammen von Nikola Ilić und die Musik komponierte Heidi Happy. An den Internationalen Kurzfilmtagen Winterthur 2017 wurde ALL INCLUSIVE mit dem Postproduktionspreis prämiert.

Die preisgekrönte Schweizer Filmemacherin Corina Schwingruber Ilić (*1981) lebt und arbeitet in Luzern und Belgrad. Sie studierte an der Hochschule der Künste Basel, an der Kunstakademie in Belgrad sowie an der Hochschule Luzern, Design & Kunst. Seit 2010 arbeitet sie als freischaffende Filmemacherin und Cutterin und hat gemeinsam mit Nikola Ilić mehrere Kurzdokumentarfilme gedreht, die an zahlreichen internationalen Festivals aufgeführt und ausgezeichnet wurden, wie etwa JUST ANOTHER DAY IN EGYPT (2015) oder KOD ĆOŠKA (2013).

Corina Schwingruber Ilić‘ erster Kurzfilm nach der Ausbildung BAGGERN (2011) war ein Festivalhit und wurde unter anderem mit dem Zürcher Filmpreis ausgezeichnet, der letzte Kurzdokumentarfilm INS HOLZ (2017) drehte sie in Koregie mit Thomas Horat. Der Film wurde im internationalen Wettbewerb des renommierten Kurzfilmfestivals in Clermont-Ferrand uraufgeführt, lief an zahlreichen weiteren Festivals und wurde mit mehreren Preisen geehrt. Gemeinsam mit Nikola Ilić arbeitet sie derzeit an ihrem ersten langen Dokumentarfilm DIDA, der sich mit den Konsequenzen von Migration beschäftigt (Produktion Franziska Sonder, Dschoint Ventschr). Der Film soll 2019 fertig gestellt werden.

SWISS FILMS, 25. Juli 2018

 
 

More News